Bruderschaft St. Sebastianus und St. Vitus Obergeburth Waldhausen

Bruderschaft St. Sebastianus und St. Vitus Obergeburth Waldhausen e.V.

gegr. 1279

Bruderschaft stellt Weichen für die Prunk 2018 Waldhausen.

Zur Generalversammlung der Bruderschaft St.Sebastianus und St.Vitus, Obergeburh Waldhausen wurde neben der Bekanntgabe von Terminen und dem Ablauf der Prunkfeierlichkeiten der Kirmesstaat gewählt.
Zu den bereits ermittelten Majestäten an der Spitze, Frank Deuß mit seinen Brudermeistern Detlev Robens und Thomas Klein aus der Gruppe Zylindermänn, sowie Jungkönig Simon Böker mit seinen Adjutanten Alexander Böker und Florian Corres aus der Gruppe Preußische Offiziere und schließlich Schülerprinz Tobias Maaßen mit Kai Jaspers und Aaron Hamann, wurde als General Norbert Mühlenbruch von den Grenadieren gewählt. Ihm zur Seite im Beritt als Oberst Daniel Schnock vom Garde-Regiment und Guido Dorsfeld als Major von den Grenadieren. Für die Ordnung im Zug als Hauptmann, sorgt auch in diesem Jahr wieder Daniel Deuß von den Zylindermänn.
Markus Leyendecker von den Zylindermänn wurde Fähnrich der Neuen Sebastianus-Fahne und steht somit der Bruderschaft im Zug vor. Zur Seite stehen ihm als Fahnenoffiziere Christoph Robens und Ralf Groth, ebenfalls von der Gruppe Zylindermänn. Traditionsgemäß stellt der Jungkönig mit seinem Zug auch die Fahnengruppe der Vitus-Fahne. Als Fähnrich wurde gewählt Tobias Mesterom. Als Fahnenoffiziere stehen ihm Daniel Wilms und Jan-Niklas Klever zur Seite.
Die Bruderschaft wünscht den gewählten Chargierten viel Erfolg und viel Spaß.

Bevor es jedoch mit den Prunkfeierlichkeiten die in der Zeit vom 30.05. – 03.06.2018 stattfinden los geht, müssen noch einige Arbeiten erledigt werden. So stand unter anderem das Röschenmachen auf dem Programm. Alle Frauen, die in Waldhausen wohnen, waren hierzu herzlich eingeladen. Zunächst beginnt dieser vergnügliche Nachmittag der Frauen mit Kaffee und Kuchen, bevor es dann an die Arbeit geht. Bis zu 6000 Papierröschen werden von den geschickten Händen der Damen gedreht, wobei das ein oder andere Schnäpschen nicht fehlen darf. Ein Dankeschön an alle Frauen, die sich hier eingebracht haben!